10.Spieltag LK 5: FC Stahl Aken – SV Allemannia 08 Jessen 6:2 (4:0)

Geschrieben von Julius Sahr am . Veröffentlicht in 1.Männer Spielberichte

Am vergangenen Samstag ging es für unsere 1.Mannschaft zum FC Stahl Aken. Nach den 4 Niederlagen gegen die Top-Teams der Liga wollten unsere Allemannen ein Zeichen setzen. Mit personellen Problemen angereist, wollte die Kretschmann-Elf den Auswärtsdreier und ging motiviert in die Partie.

Dementsprechend begann die Partie recht positiv für unsere Allemannen. Man übernahm in den ersten 10 Minuten die Spielkontrolle und ließ in der Defensive wenig zu. Doch zur Überraschung des Trainerteams kam es dann zu einem totalen Bruch im Spiel der Schwarz-Weißen – nichts ging mehr. Die Hausherren stellten sich immer besser auf die Spielweise der Gäste ein und waren von nun an die dominante Mannschaft auf dem Platz. Demzufolge fiel dann in der 22.Minute die verdiente Führung. Nach einem Einwurf und einem überlegten Querpass hieß es 1:0 für die Hausherren. Die Allemannen wollten sofort reagieren, doch ein Schuss von Johannes Engelmann konnte vom Keeper überragend aus dem Winkel gekratzt werden. Und so kam es wie es kommen musste – Doppelschlag der Gastgeber. Nach 2 blitzsauberen Angriffen, verbunden mit einer unkonzentrierten und schlechten Defensivleistung der Gäste stand es plötzlich 3:0. Die Allemannen waren nun völlig von der Rolle, nichts klappte mehr und selbst einfachste Dinge schienen unmöglich zu sein. Zwar hatte Matthias Burkhardt die Chance auf den Anschlusstreffer, doch er wartete zu lange und konnte so im letzten Moment gestört werden. In der 40.Minute wurde dann zu allem Überfluss der Ball im eigenen Spielaufbau verloren – schnelles Umschaltspiel der Hausherren, und so stand es dann zur Halbzeit bereits 4:0.
In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Die Gastgeber das dominante Team, welches von den zahlreichen Fehler unserer Allemannen profitieren konnte. So fielen Tore 5 und 6 erneut nach Fehlern im eigenen Spielaufbau – keine Chance für Steven Blei, der an diesem Tag umgangssprachlich die ärmste Sau auf dem Feld war. So war die Messe nach 70 Minuten und einer 6:0 Führung für Aken gelesen. Die Hausherren schalteten nun mehrere Gänge zurück und ließen die Jungs vom Trainerteam Kretschmann/Müller am Spiel teilhaben. Und so konnten die Schwarz-Weißen Ergebniskosmetik betreiben. So war es Matthias Burkhardt, der mit einem direkten Freistoß das 6:1 erzielen konnte. In der letzten Spielminute war es dann erneut Matze, der nach Vorarbeit von Florian Hoffmann, sein zweites Tor erzielen konnte. Einige Augenblicke pfiff der Unparteiische diese Partie ab und die Allemannen mussten punktlos die Heimreise antreten.

Nun gilt es: MUND ABPUTZEN – SPIEL ABHAKEN – NICHT NACHDENKEN – FOKUS AUF RAMSIN !
Denn am kommenden Samstag kommt es dann zum absoluten Kellerduell gegen die SG Ramsin. Auf der heimischen Jahnsportanlage wollen und WERDEN die Allemannen dann eine Reaktion zeigen!

Aufstellung:

Steven Blei – Markus Blei, Tim Steger, Martin Richter, Stefan Matthias – Florian Hamann, Jens Wäsch – Johannes Engelmann (68.Christian Räbiger), Felix Wielsch (64.Philip Quinque) – Matthias Burkhardt, Florian Hoffmann

Tore:

1:0 Cheick Mamadou Camara (22.Minute)
2:0 Justin Lucas Schnuppe-Frank (26.Minute)
3:0 Cheick Mamadou Camara (29.Minute)
4:0 Paul Krökel (40.Minute)
5:0 Justin Lucas Schnuppe-Frank (51.Minute)
6:0 Patrick Belger (70.Minute)
6:1 Matthias Burkhardt (83.Minute)
6:2 Matthias Burkhardt (90.Minute)

Login

Administration

Counter

Sponsoren