12.Spieltag LK 5: Dessauer SV – SV Allemannia 08 Jessen 2:1 (0:0)

Geschrieben von Julius Sahr am . Veröffentlicht in 1.Männer Spielberichte

Am vergangenen Samstag ging es für unsere 1.Mannschaft zum schweren Auswärtsspiel nach Dessau. Dort ging es gegen die Vertretung vom Dessauer SV. Ziel der Jungs von Coach David Kretschmann war es, endlich den langersehnten Dreier einzufahren.

Auf einem tiefen durchgeweichten Platz ging man motiviert in die Partie und versuchte sich sofort Chancen zu erspielen. Jedoch hatte man in der Anfangsphase bereits großes Glück, als ein Ball der Hausherren nur an die Querlatte ging. In der 20.Minute ein langer Freistoß, den Florian Hamann per Kopf im Tor versenken konnte – jedoch leider Abseits. Die Allemannen versuchten weiter mutig nach vorne zu spielen und hatten in der 32.Minute erneut Pech. Ein Ball von Tim Steger fand nur den Weg an die Querlatte. Auch in der Defensive standen die Schwarz-Weißen weitesgehend sicher und ließen kaum Chancen für die Gastgeber zu. In der 37.Spielminute dann erneut ein schön vorgetragener Angriff der Allemannia, an dessen Ende Florian Peinl im Strafraum nur per Foul gestoppt werden konnte. Zum fälligen Elfmeter trat Top-Torjäger Matthias Burkhardt an. Sein platzierter Schuss konnte jedoch in überragender Manier entschärft werden. Und so ging es mit einem für die Dessauer schmeichelhaften Unentschieden in die Kabinen zur Halbzeitpause.
Zu Beginn der zweiten Hälfte dann nach einem Eckball ein Tor für die Dessauer – doch auch hier ertönte der Abseitspfiff. Die Allemannen versuchten weiter offensive Akzente zu setzen und erarbeiteten sich in der 55.Minute die nächste gute Chance. Nach einer Hereingabe von Florian Peinl konnte Matthias Burkhardt im letzten Moment noch gestört werden. Von den Hausherren war bis dato kaum was zu sehen – bis zur 67.Minute. Nach einer Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft der Allemannen konnte der Gastgeber mühelos einschieben und in Führung gehen. Doch die Schwarz-Weißen zeigten sich keinesfalls geschockt und antworteten sofort. Nach einem Doppelpass von Johannes Engelmann und Jens Wäsch gelang der Ball zu Florian Peinl, der trocken und überlegt zum Ausgleich netzte. Die Jungs von Trainerteam Kretschmann/Müller spielten weiter auf Sieg und erspielten sich die ein oder andere Chance. Jedoch fehlte am Ende die letzte Konsequenz und das nötige Quäntchen Glück. Des Weiteren hatte man dann auch noch Pech mit einer Entscheidung des Schiedsrichtergespanns. Nach einem cleveren Spielzug überlief Matthias Burkhardt seinen Gegenspieler und war auf dem Weg zum Tor. Doch zum Entsetzen der Allemannen ertönte der Abseitspfiff – eine äußerst fragwürdige Entscheidung. Und so kam es, wie es kommen musste. Nach einem zunächst geklärten Standard brachten die Hausherren den Ball erneut in den Strafraum. Beim Klärungsversuch rutschte Markus Blei derartig unglücklich in den Ball, dass dieser den Weg ins eigene Tor fand. Wenige Augenblicke später war das Spiel vorbei und die Dessauer feierten einen mehr als schmeichelhaften Heimsieg. 
Auf diese Leistung lässt sich definitiv aufbauen und nun gilt es weiter hart zu arbeiten. Denn am kommenden Samstag kommt es zu einem „6-Punkte-Spiel“ auf der heimischen Jahnsportanlage. Zu Gast ist dann der SV Grün-Weiß Wörlitz. Wenn man auf die Tabelle schaut, sollte jedem klar sein, worum es geht. Anstoß der Partie ist 14:00 Uhr.

Aufstellung:

Steven Blei – Stefan Matthias, Tim Steger, Sebastian Hauptig, Markus Blei – Florian Peinl, Florian Hamann – Florian Hoffmann, Jens Wäsch, Johannes Engelmann – Matthias Burkhardt

Tore:

1:0 Marcel Merkel (67.Minute)
1:1 Florian Peinl (69.Minute)
2:1 Eigentor (89.Minute)

Login

Administration

Counter

Sponsoren