14.Spieltag LK 5: VfB Gräfenhainichen e. V. – SV Allemannia 08 Jessen 4:0 (1:0)

Geschrieben von Julius Sahr am . Veröffentlicht in 1.Männer Spielberichte

Am vergangenen Samstag ging es für unsere 1.Mannschaft zum Kellerduell nach Gräfenhainichen. Man wollte mit einem Sieg den Anschluss wiederherstellen und außerdem wieder neue Motivation tanken. Die Vorzeichen für Coach David Kretschmann standen nicht schlecht – so musste er lediglich auf Florian Hamann verzichten.

Dementsprechend motiviert ging man in die Partie und die Allemannen hatten bereits nach wenigen Minuten die erste Großchance. So setzte Florian Peinl energisch nach und zwang Rene Fischer zu einem kapitalen Fehler. Doch der Schuss von „Peilo“ ging knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei. Wer nun dachte, dass die Allemannen diesen Schwung mitnehmen, wurde bitter getäuscht. Nach einem herben Fehler in der Defensivarbeit konnten die Hausherren nahezu mühelos, nach einem Einwurf, in Führung gehen. Die Zuschauer in Gräfenhainichen sahen ein chancenarmes Spiel, welches zunehmend geprägt war von Unkonzentriertheiten und Fehlpässen. Beide Mannschaften neutralisierten sich und das Spielgeschehen verlagerte sich größtenteils zwischen beide Strafräume. Oftmals wurde nur mit langen Bällen gearbeitet, was Coach Kretschmann zunehmend verärgerte. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Kabinen. Die Allemannen motivierten sich und nahmen sich vor, mit Schwung aus der Kabine zu kommen. Doch erneut kam alles anders.

So mussten die Allemannen gleich zu Beginn einen herben Doppelschlag kassieren. Zum einen wurde David Hartling auf Seiten der Hausherren nicht konsequent gestört, sodass er überlegt auf Marc Stockmann querlegen konnte – 2:0. Zum anderen war es erneut ein Eigentor, welches zum 3:0 führte. Nach einer Flanke von David Hartling senkte sich der Ball derart komisch, so dass Yannik Dietel per Kopf den Ball im eigenen Tor versenkte. Die Hausherren nahmen nun etwas Tempo aus dem Spiel und überließen den Allemannen das Spielgeschehen. Mehrere Chancen konnte sich erspielt werden, doch wie so oft fehlte erneut die letzte Konsequenz oder eben auch mal ein bisschen Glück. So konnten Schüsse von Florian Hoffmann und Philip Qiunque überragend gehalten werden. Beim Kopfball von Florian Peinl fand dieser seinen Meister ebenfalls im Keeper der Hausherren. Kurz vor Schluss dann noch eine unschöne, unbeabsichtigte, Aktion. Nach einem Sololauf von David Hartling konnte dieser nur noch von den Beinen geholt werden. An dieser Stelle hoffen wir, dass sich der Angreifer nicht ernsthaft verletzte. 
Den Schlusspunkt der Partie setzten dann erneut die Gräfenhainicher. Ein Freistoß fand, unter Mithilfe vom Keeper der Allemannen, den Weg ins Tor – 4:0. Kurze Zeit später pfiff der Schiedsrichter diese Partie ab.
Spieler und Trainer zeigten sich nach dem Spiel sichtlich enttäuscht. Nun gilt es sich im letzten Heimspiel gegen Trebitz neu zu motivieren, um versöhnlich in die Winterpause gehen zu können. Anstoß auf der Jahnsportanlage am kommenden Samstag ist 13:30 Uhr.

Aufstellung:
Steven Blei – Tobias Michalke (55.Felix Wielsch), Sebastian Hauptig (82.Martin Richter), Markus Blei , Yannik Dietel – Tim Steger, Philip Quinque – Florian Hoffmann, Florian Peinl, Johannes Engelmann (55.Stefan Matthias) – Matthias Burkhardt

Tore:
1:0 Patrick Klatte (7.Minute)
2:0 Marc Stockmann (47.Minute)
3:0 Eigentor (52.Minute)
4:0 Patrick Klatte (87.Minute)

Login

Administration

Counter

Sponsoren