1.Spieltag (Saison 2013/14) Kreisoberliga: SV Allemannia 08 Jessen II - SV Glück Auf Möhlau 1:4 (0:0)

Geschrieben von Sebastian Müller am . Veröffentlicht in 2.Männer Spielberichte

Ernüchternder Auftakt in dreierlei Hinsicht
Im ersten Spieltag der neuen Kreisoberliga-Saison empfing die 2.Männermannschaft des SV Allemannia 08 Jessen zum Auftakt keinen geringeren Gegner als den Aufstiegsaspiranten vom SV Glück Auf Möhlau. Am Ende des Tages stand jedoch unter dem Strich: eine deutliche Niederlage, ein Platzverweis und eine schwere Verletzung. Aufgrund personeller Schwierigkeiten musste man die Elf im Vergleich zur Vorwoche auf mehreren Positionen umbauen, was teilweise Verunsicherung und Absprachefehler zur Folge hatte. Nichts desto trotz wollte man etwas Zählbares mit aus der Partie nehmen.

Das Spiel begann jedoch, wie es zu erwarten war – die Gäste aus Möhlau nahmen sofort das Heft in die Hand und brachten die Hausherren das eine oder andere Mal in Bedrängnis. Der Druck seitens des Favoriten wurde immer größer und die Heimmannschaft konnte nur mit gutem Stellungsspiel und etwas Glück den frühen Rückstand vermeiden. Jedoch konnten die Männer vom Trainerteam Kretschmann/Steinbeiß ihrerseits ebenfalls ein paar Akzente setzen, welche jedoch ungenutzt blieben. So wie in der 40.Spielminute. Nach schnellem Umschalten konnte Felix Wielsch mit einem direkt weitergeleiteten Pass den Jessner Angreifer Stefan Becker auf die Reise schicken. Alleine auf den Torwart rennend vergab dieser jedoch diese 100%ige Chance zur überraschenden Führung.

In der 2.Halbzeit dann das gewöhnte Bild: Möhlau drückte die Allemannen in ihre eigene Hälfte. In der 48.Spielminute dann die verdiente Führung für die Gäste. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel der Schwarz-Weißen zögerte Gästekapitän Stephan Dammann nicht lange, zog aus 20 Metern ab und erzielte die Führung für Möhlau. Nach dem Führungstreffer ging es wieder weiter in Richtung Tor von Allemannia-Keeper Karsten Simon. Man merkte den Gästen an, dass sie jetzt unbedingt für die Entscheidung im Spiel sorgen wollten. Nach einem, in der 56.Spielminute, scheinbar schon geklärten Eckball, fehlte in der Hintermannschaft bei der darauffolgenden Hereingabe die komplette Zuordnung und so konnte Möhlau aus spitzem Winkel das 2.Tor des Tages erzielen. Aufregung und Durcheinander im Jessner Strafraum dann in der 62.Spielminute. Nach einem hohen Ball springen mehrere Spieler gleichzeitig hoch und versuchen den Ball zu klären bzw. im Tor unterzubringen. Nachdem der Jessner Keeper bedrängt wurde ertönte der Pfiff des Schiedsrichters. Zum Erstaunen aller zeigte er jedoch Richtung Elfmeterpunkt und zückte die Rote Karte. Beim Klärungsversuch sprang Verteidiger Christian Räbiger unglücklich an die Hand, was für den Unparteiischen Anlass genug war, ihn das Platzes zu verweisen. Den Elfmeter konnte die Gäste nutzen und erzielten das 0:3. Kurz vor Schluss konnte Möhlau dann noch auf 0:4 zu erhöhen. Den Schlusspunkt setzten jedoch die Hausherren. Nach einem schönen Angriff konnte in der Schlussminute noch der Anschlusstreffer erzielt werden.

Das Trainergespann war mit der gezeigten Leistung alles andere als zufrieden und hofft auf ein besseres und kompakteres Auftreten am kommenden Wochenende. Die Aufgabe am kommenden Samstag wird jedoch nicht weniger einfach – fährt man nämlich zum nächsten Titelaspiranten zum SV Graf Zeppelin Abtsdorf. Die personelle Lage bleibt zu dem weiter angespannt, da man den Ausfall von zwei weiteren Spielern verkraften muss. Hinzu kommt, dass sich Florian Kratschke schwer verletzt hat – so wurde bei ihm ein Bruch des Schienbeins knapp überhalb des Knöchels diagnostiziert. Daher wird er dem Team einige Zeit fehlen. Der gesamte Verein wünscht ihm an dieser Stelle gute Besserung und eine baldige Rückkehr auf den Fußballplatz.

Login

Administration

Counter

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok