9.Spieltag KL Nord: SV Graf Zeppelin Abtsdorf II – SV Allemannia 08 Jessen II 2:0 (1:0)

Geschrieben von Julius Sahr am . Veröffentlicht in 2.Männer Spielberichte

Am vergangenen Samstag ging es für unsere 2.Mannschaft nach Abtsdorf. Bei stürmischen Verhältnissen und einem starken Gegner wollten unsere Allemannen jedoch alles daran setzen, um mit etwas Zählbarem die Heimreise anzutreten . Personell gesehen musste das Trainerteam Kotte/Kretschmann erneut umstellen – so fehlten u.a. Tobias Michalke, Marcus Fritzsche und Stefan Becker. 

Aufgrund der Witterungsbedingungen entwickelte sich auch das Spiel recht zerfahren. Auf beiden Seiten war kaum Spielfluss zu erkennen. Viele Ballverluste und Fehler im Aufbauspiel prägten das Spielgeschehen. Die Allemannen waren zwar gewillt, den Rückenwind in einen eigenen Vorteil umzumünzen, doch oftmals fehlte einfach die Präzision. Und so waren es die Hausherren, die – wenn auch mit etwas Glück – durch einen Sonntagsschuss, verbunden mit Windunterstützung, in Führung gehen konnten. Die Schwarz-Weißen versuchten sofort zurückzuschlagen. Felix Kilian wurde schön auf Außen freigespielt und seine Flanke fand Christoph Danneberg. Doch dessen direkte Ballabnahme konnte reaktionsschnell vom Keeper entschärft werden. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, jedoch ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten. Die Allemannen kamen kaum ins Spiel und leisteten sich zahlreiche Unkonzentriertheiten im Aufbauspiel. Und so ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabinen. 
In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild – ein Spiel auf Augenhöhe ohne zwingende Chancen. Beide Mannschaften waren bemüht um Spielkontrolle, doch oftmals schlichen sich einfachste Fehler in den Spielaufbau ein. Zur Verteidigung beider Mannschaften muss jedoch gesagt werden, dass die äußeren Bedingungen an diesem Tag nicht die besten waren. Doch zurück zum Spielgeschehen. Die Allemannen wurden nun etwas offensiver und konnten sich so in der 55.Minute eine Großchance erspielen – jedoch ging der Abschluss von Richard Rühlicke deutlich über das Tor. Kurze Zeit später erneut eine gute Chance für die Schwarz-Weißen, doch Holger Böhme´s Lauf wurde im letzten Moment gestoppt. Und so waren es die Hausherren, welchen einen Fehler der Allemannen ausnutzen konnten und in der 70.Minute das vorentscheidende zweite Tore erzielen konnten. Danach passierte nicht mehr viel und das Spiel ging nach 90 Minuten verdient an die Hausherren.

Die Allemannen konnten in keinster Form an das Derby gegen Annaburg anknöpfen. Nun heißt es jedoch nach vorn blicken – denn am kommenden Samstag steht dann das nächste Derby auf dem Programm. Denn dann geht es auf der heimischen Jahnsportanlage gegen die LSG Lebien – ein erneut, mit Blick auf die Tabelle, richtungsweisendes Spiel!

Aufstellung:

Stefan Niendorf – Laurin Schmager, Florian Kratschke, Willi Nowak, Christian Lorke (46.Marcel Freydank, 52.Richard Rühlicke) – Sebastian Müller (46.Steven Lehmann), Holger Böhme – Philipp Hönicke (77.Patrick Römeth), Christoph Danneberg, Felix Kilian – Andy Kannegießer

Tore:

1:0 Stefan Sommer (10.Minute)
2:0 Norman Huth (72.Minute)

Login

Administration

Counter

Sponsoren