10.Spieltag KL Nord: SV Allemannia 08 Jessen II vs. LSG Lebien 1:3 (1:1)

Geschrieben von Julius Sahr am . Veröffentlicht in 2.Männer Spielberichte

Am Samstagvormittag hatte man bei herrlichem Sonnenschein die LSG aus Lebien auf der heimischen Sportanlage zu Gast.

Das Trainerteam Kotte / Kretschmann musste in diesem Spiel wieder auf 7 Positionen umbauen, unter anderem auf der Torhüterposition, da Stammkeeper Stefan Niendorf verletzt fehlte. Dennoch war die Zielsetzung klar, mit einer konzentrierten Mannschaftsleitung wollte man nach der Niederlage in Abtsdorf „Wiedergutmachung“ betreiben und gegen Lebien die nächsten drei Zähler einfahren.

In den ersten Spielminuten tasteten sich beide Mannschaften etwas ab, in der 10. Minute dann die erste Chance für Lebien, welche auch gleich zu einem Tor führen sollte. Steilpass aus der Mitte, der Lebiener Stürmer – alleinstehend vor Ersatzkeeper Julius Sahr, legt sich den Ball am Torhüter vorbei und fällt. Der Schiedsrichter zeigte zur Verwunderung der Jessener Mannschaft auf den Punkt. Der Torhüter hatte den Stürmer nicht einmal berührt, eine klare Schwalbe, welche der Angreifer noch während der Halbzeitpause zugegeben hat.
Danach lief das Spiel so vor sich hin, keine nennenswerten Torchancen, aber Jessen war immer wieder am Drücker.
In der 34. Spielminute zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Diesmal auf der anderen Seite. Im Strafraum der Gäste wurde Stefan Becker von den Beinen geholt. Mit dem Pfiff schnappte sich „Spielertrainer“ Martin Kotte sofort das Spielgerät und legte sich den Ball zurecht. Er trat an und versenkte die Kugel eiskalt im unteren Eck – 1:1 !
Motiviert von diesem Tor wollte Jessen nun auch den Führungstreffer. Immer wieder konnte man den Ball auf dem Weg ins eigene Gehäuse abfangen und selbst anlaufen, jedoch blieben die Anläufe ohne Erfolg, da zumeist der letzte Pass von der Lebiener Defensive abgefangen werden konnte, oder die Schüsse aufs Tor zu ineffektiv waren.
Da die Abwehrreihe von Jessen durch die Angriffsbemühungen sehr hoch stand, bekam Lebien die Möglichkeit Nadelstiche zu setzen. So auch in der 55. Minute. Steilpass aus dem Mittelfeld heraus auf die schnellen Stürmer der LSG, welcher jedoch klar im Abseits stand, was der Schiedsrichter nicht ahndete. Der Stürmer setzte sich dennoch entschlossen durch und legte den Ball quer auf Markus Waas. Letztgenannter lies dem Jessener Torhüter keine Chance und versenkte den Ball zum 2:1 für Lebien.
Nach diesem Treffer wieder das gleiche Bild, Jessen griff an, ohne sich wirklich gefährliche Torchancen erspielen zu können. Den Schlusspunkt setzte dann Jens Schäfer, als dieser in der 90. Minute nach einer katastrophalen Abwehrleistung allein vor dem Torwart der Jessener Mannschaft auftauchte und diesen überlupfen konnte. Anschließend pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Für Jessen spielten: Julius Sahr, Sebastian Wolter, Christoph Danneberg, Christian Lorke, Sebastian Müller, Stefan Becker, Tobias Michalke, Marcus Fritzsche, Chris Koch (46. Patrick Zwoch), Andy Kannegießer, Martin Kotte (76. Christoph Graube)

Login

Administration

Counter

Sponsoren