2.Männer Kreisliga Nord: SV Allemannia 08 Jessen II - Mühlanger SV II 4:0 (2:0)

Geschrieben von Sebastian Müller am . Veröffentlicht in 2.Männer Spielberichte

Am vergangenen Samstag erwartete die zweite Mannschaft der Allemannia die Reserve aus Mühlanger. Jessen war in diesem Spiel aufgrund der tabellarischen Situation und der Siege in den letzten Wochen der klare Favorit. Mühlanger konnte am letzten Spieltag ihren ersten Punkt in der laufenden Saison einfahren, man war also gewarnt. Vor dem Spiel die klare Ansage des Trainerteams – die Jungs sollen Mühlanger unter keinen Umständen unterschätzen und mit genügend Ernsthaftigkeit die kommende Aufgabe angehen. Höchste Konzentration war auch hier von den Trainern gefordert.

Bei sommerlichen Temperaturen wurde das Spiel angepfiffen und die Allemannia übte sofort Druck auf die Gäste aus. Mühlanger wurde der Ball spätestens kurz hinter der Mittellinie abgenommen, doch im Angriff fehlte immer wieder die nötige Laufbereitschaft der Allemannen, um die tief stehende Hintermannschaft von Mühlanger auseinander zu ziehen und sich damit selbst Räume zu schaffen.Lange passierte nichts nennenswertes, doch in der 40. Spielminute hatte Sebastian Müller das Auge für den startenden Felix Wielsch. Dieser ließ sich die Chance zu seinem ersten Tor in dieser Spielzeit nicht entgehen und traf zum verdienten 1:0. In der 43. Minute wurde Stefan Becker mit einem Steilpass auf der Außenbahn geschickt, wo er sich dank seiner Schnelligkeit bis zur Grundlinie durchsetzen und einen Ball auf Felix Wielsch spielen konnte. Dieser leitete den Ball perfekt mit der Hacke in den Rückraum auf Sascha Kotte weiter, welcher den Ball zum 2:0 in das Tor befördern konnte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit das selbe Bild. Mühlanger hatte nur mit dem Verteidigen zu tun und Jessen konnte sich keine zwingenden Torchancen erarbeiten. In der 78. Minute konnte sich der eingewechselte Christoph Graube mit dem Tor zum 3:0 auszeichnen. In der Schlussviertelstunde konnte sich der MSV gar nicht mehr befreien und so leitete ein Verteidiger eine straffe Flanke von Sebastian Müller unhaltbar zum 4:0 in die Maschen ab.

Am Ende war es, auch in dieser Höhe, ein verdienter Sieg für schwarz-weiß. Nun gilt es sich auf die nächste schwere Aufgabe zu konzentrieren, wenn man am 28.04.2018 zum Derby nach Annaburg fährt. Anpfiff der Partie am kommenden Wochenende ist um 12:30 im Annaburger „Waldstadion“.

Für Jessen spielten :

Stefan Niendorf, Hannes Kilian (62. Min. Christoph Graube), Florian Hamann, Florian Kratschke, Chris Koch (46. Min. Christian Lorke)– Sebastian Müller, Steven Lehmann (46. Min. Stefan Matthias) – Stefan Becker, Sascha Kotte (46. Min Martin Kotte), Philipp Hönicke – Felix Wielsch

Login

Administration

Counter

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok