7. Spieltag A-Jugend: SG Je/An/El/Za - CFC Germania 03 3:0 (3:0)

Geschrieben von Julius Sahr am . Veröffentlicht in A-Jugend Spielberichte

Ungefährdeter Heimsieg

Bei herrlichen, spätsommerlichen Wetterbedingungen, stand für unsere Jungs nach der zweiwöchigen Spielpause ein Heimspiel auf dem Programm. Am 15.10.2017 war der CFC Germania 03 aus Köthen, Gast auf der Jahnsportanlage in Jessen. Das Trainergespann Sahr/Schramm war auf Grund der Ausfälle von Daniel Michalke, Tim Rißmann und Fabian Tennert zu einer Umstellung gezwungen. Umso erfreulicher war es 2 „Neue“ in der Mannschaft zu habe. Louis Nohl war nach seiner Kreuzband-OP und erfolgreichem Aufbautraining endlich wieder zurück auf dem grünen Rasen. Zudem bekam man Anfang September internationale Unterstützung. Nelson, Austauschschüler aus Brasilien, ist nun Spielberechtigt und wird unsere SG in dieser Saison unterstützen.

Aber nun zum eigentlichen Spiel, das zunächst sehr ausgeglichen begann. Beide Mannschaften hatten anfängliche Probleme, es schien so als müsste man sich nach der Pause erst einmal wieder in den Wettkampfmodus begeben. Es dauerte eine gute Viertelstunde ehe man die erste Chance des Spiels verzeichnen konnte und diese wurde auch direkt zur Führung für unsere SG genutzt. Louis Nohl zeigte das er nichts verlernt hat und eroberte sich in der eigenen Hälfte den Ball stark und eröffnete so einen Konter auf Jonathan Hesse. Dieser sah Nelson und setzte ihn gekonnt ein. Nelson zeigte seine Vollstreckerqualitäten und netzte zum 1:0 ein. Gelungener Einstand für den jungen Brasilianer. Nun übernahmen unsere Jungs zu langsam das Spielgeschehen und fanden zumindest im Offensivspiel immer besser in die Partie. Man wurde immer mal wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste und so war das 2:0 auch nur eine Frage der Zeit. In der 20. Spielminute war es dann so weit. Wieder war es Louis Nohl der mit einem genialen Pass Benjamin Schüler in Szene setzte und dieser hatte das Auge für den am langen Pfosten eingelaufenen Maximilian Schuschke, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste – 2:0. Die SG wollte nun gleich noch einmal nachlegen und hatte in der 22. Spielminute etwas Pech. Diesmal war es Philip Quinque der mit einer Sehenswerten Spieleröffnung Bruno Böhme anspielte, dieser sah Maximilian Schuschke, der mit seinem Schuss an der Querlatte scheiterte. Bei aller Euphorie für die bis hierhin gezeigte Offensivleistung, trübte die Defensivarbeit an diesem Vormittag die Gesamtleistung. Das Defensivverhalten der gesamten Mannschaft war eher mangelhaft und so hatte man in der 33. Spielminute Glück, das die Köthener einen Konter nicht im Tor versenken konnten. Außerdem konnte sich die Mannschaft bei ihrem Torhüter Eric Lenker bedanken, der in der 38. Spielminute ein sicher geglaubtes Tor noch von der Linie kratzen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte man sich dann zumindest noch einmal für die gute Offensivarbeit belohnen. Jonathan Hesse und Louis Nohl spielten mit einem doppelten Doppelpass, die gesamte Hintermannschaft der Köthener aus und Louis machte seinen Einstand perfekt und erhöhte auf 3:0. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit konnte sich dann noch einmal Eric Lenker im Tor auszeichnen. Er parierte erneut stark und hielt so das 3:0 zur Halbzeit fest.

Die zweite Halbzeit begannen unsere Jungs zunächst wieder stark. In der 52. Spielminute hatte Maximilian Schuschke die reisen Chance zum 4:0. Nach einem Freistoß köpfte er den Ball gekonnt auf das Tor, doch der Torhüter konnte gut parieren, jedoch nicht festhalten. Im Nachsetzen verpasste Schuschi das Tor knapp. Weitere 3 Minuten später konnte sich der Gästekeeper ein weiteres Mal auszeichnen. Nach einem Eckball von Jonathan Hesse, versuchte es Benjamin Schüler aus kurzer Distanz direkt, der Keeper reagierte blitzschnell und konnte parieren. Die restlichen 35 Spielminuten der 2. Hälfte lassen sich kurz und knapp zusammenfassen. Die einen wollten nicht mehr und die anderen konnten nicht mehr. Es entwickelte sich ein müder Sonntagskick. Keine Highlights mehr, keine Spannung. Es blieb bis zum Schluss beim 3:0.

Das erfreuliche an der Partie ist vor allem das die zwei Debütanten sich sofort nahtlos in die Mannschaft integriert haben und gezeigt haben, das sie dem Team auf jeden Fall helfen können. Die starke Offensivarbeit an diesem Tag lässt über die schwache Defensivarbeit an diesem Tag ein wenig drüber hinweg schauen. Nun muss man im Training daran arbeiten, wieder zur alten Defensivstärke zurückzufinden, dabei sollte man die Offensivarbeit jedoch beibehalten. Lediglich eine Trainingseinheit bleibt den Jungs dafür. Denn bereits am Freitag (20.10.2017) steht das nächste Spiel auf dem Programm. Die Reise führt die Jungs dann zum derzeitigen Tabellenletzten SG Empor Waldersee. Unterschätzen sollte man den Gegner auf keinen Fall, denn in diesem Jahr, gab es bereits einige Überraschungen in der Liga. Anstoß in Waldersee wird 19:00 Uhr sein.

Aufstellung

Eric Lenker – Martin Kase, Jonathan Michlick, Philip Quinque (69. Jonathan Hesse), Hendrik Herrmann (46. Robert Opitz – Benjamin Schüler, Louis Nohl (46. Oliver Groschup), Jonathan Hesse (59. Louis Nohl), Bruno Böhme – Nelson Lemes De Araujo, Maximilian Schuschke (84. Philip Quinque)

Tore

1:0 – Nelson Lemes De Araujo (13.)
2:0 – Maximilian Schuschke (20.)
3:0 – Louis Nohl (44.)

Login

Administration

Counter

Sponsoren