Sebastian Jahnke verstärkt unsere Allemannia

Geschrieben von Julius Sahr am . Veröffentlicht in Interview der Woche

Sebastian JahnkeSebastian Jahnke wird unsere Allemannen in der kommenden Saison unterstützen. Der Angreifer wechselt vom VfB Herzberg 68 an die Schwarze Elster. In einem kurzen Interview befragten wir Sebastian nach seinem Grund für diesen Wechsel und seinen Zielen.

Guten Tag Sebastian, stell dich doch bitte kurz vor, damit wir dich besser kennenlernen können.

„Ich bin Sebastian Jahnke, 27 Jahre alt und arbeite in der OHG Holzdorf als Kellner. Mein Hobby ist ganz klar Fußball und in der Bundesliga fieber ich mit der Eintracht aus Frankfurt."

Was zieht dich zu uns nach Jessen?

„Ich möchte die Erfahrung machen, wie der Fußball in Sachsen-Anhalt so ist und mit Christian Räbiger spielt ein guter Freund hier in Jessen.“

Hast du ein Idol und wenn ja, wer ist es und wieso?

„Alex Meier und Lionel Messi! Alex weil er der Eintracht seit Jahren immer treu ist und Messi weil ich seine Art, wie er Fußball spielt, einfach Liebe.“

Zum Fußball gehören Siege genauso wie Niederlagen. Wie munterst du dich nach einem schlechten Spiel wieder auf?

„In dem ich an das denke, was gut lief und versuche beim nächsten Mal einfach besser zu sein. Außerdem werde ich im Training dann weiter an meinen Schwächen arbeiten.“

Was gefällt dir am Verein und an der Mannschaft?

„Ich habe die Truppe 2-3 mal bei mir auf Arbeit im Wintertrainingslager zu Gast gehabt und habe sofort gemerkt, dass dies eine Truppe ist mit der man Erfolg und vor allem Spaß haben kann.“

Abschließend möchten wir gern noch wissen welche Ziele du dir für die neue Aufgabe in Jessen setzt?

„In erster Linie möchte ich natürlich den Klassenerhalt mit der Mannschaft schaffen. Über die nächsten 2-3 Jahre wünsche ich mir den Aufstieg in die Landesliga um mit den Allemannen mal wieder ein Derby gegen Annaburg spielen zu können.“

Wir wünschen Sebastian maximale Erfolge hier bei uns in Jessen und außerdem stets eine verletzungsfreie Zeit.

Login

Administration

Counter

Sponsoren