9. Stadtmeisterschaft Bowling

Geschrieben von eddy am . Veröffentlicht in Bowling

28.09.2006/Jessen/MZ. Die neunte Stadtmeisterschaft im Bowling ist Geschichte. Am vergangenen Wochenende wurden die Titel vergeben. Dabei gab es auch einige Überraschungen.

In der U 14 verteidigte Christian Richter (Jessen) seine führende Position aus der Vorrunde mit einem souveränen Spiel. Sein bestes Ergebnis waren 148 Pins. Markus Taesch (Schweinitz) vergab einen Platz auf dem Treppchen im ersten Spiel. Das war auch mit einer starken zweiten Runde nicht mehr wettzumachen. Überholt wurde er nicht nur von Jessica Parche, die den zweiten Platz belegte, sondern auch von Kevin Rühlicke (alle Jessen), der sich vom fünften auf den bronzenen Rang vor kämpfte.

Bei den Damen brachte Sophie Schiele (Schweinitz) das beste Ergebnis aus der Vorrunde mit, lag mit 30 Pins in Front. Doch der Vorsprung gegenüber der Titelverteidigerin Sandy Funke (Elster) schmolz nach dem ersten Spiel um 16 Pins. In der zweite Endrunde war die Elsteranerin nicht mehr zu bremsen. Mit dem besten Spiel (192 Pins) holte sie sich den Pokal. Dritte wurde Sylvia Parche (Jessen) vor Janet Dykstra (Grabo) und Julia Schuschke (Annaburg).

Bei den Herren deutete alles auf eine erfolgreiche Titelverteidigung von Maik Globig (Grabo). Danach sah es nach der ersten Endrunde nicht mehr aus. Ingo Petzold zeigte ein sensationelles Spiel mit 209 Pins und lag auf einmal mit zwei Zählern in Front. Auch Marcus Eckert (beide Jessen) holte auf, hatte neun Punkte weniger auf seinem Konto als der alte Stadtmeister. In der zweiten Endrunde spielten sie nebeneinander. Die Strikes purzelten nur so. Die besseren Nerven hatte Maik Globig. Er holte sich zum dritten Mal in Folge den Titel vor Petzold und Eckert.

Login

Administration

Counter

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok