5. Spieltag LL (24.09.2017): SG Dabrun/Jessen vs. SV 85 Glauzig 3:3 (2:1)

Geschrieben von Jens Schramm am . Veröffentlicht in Frauen Spielberichte

Spitzenreiter gefordert und an den Rand einer Niederlage gebracht!

Statt verhalten und defensiv zu spielen, setzte man gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter auf Offensive und spielte vom Anpfiff weg munter auf. Die Gäste hatten dagegen so ihre Mühe ins Spiel zu kommen. Nach einer gelungenen Kombination zwischen Carmen Pötzsch und Nicole Hanke gelangte der Ball zu Nadine Helwig, die zu einem kleinen Solo ansetzte und abgezockt das 1:0 erzielte (9.). Kurz darauf setze sich Nadine Helwig über links durch. Ihre Hereingabe in den Strafraum erreichte Julia Schramm, die zum 2:0 einnetzte (16.). Zwei Minuten später dann der erste „Anwesenheitsnachweis“ von Glauzig: Ein Freistoß, der aber das Tor verfehlte. In der 23. Minute, Glauzig über rechts außen, gute Flanke und Laura Stoye netzt mit platziertem Schuss zum 2:1 ein. Glauzig kam nun besser ins Spiel. Stefanie Schenk verhinderte in dieser Phase mit einer klasse Parade den Ausgleich (26.). Kurz vor der Pause ein gutes Zuspiel von Nicole Hanke auf Carmen Hennersdorf, doch diese scheiterte am Torwart.
Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter. In der 50. Minute Glauzig erneut über rechts außen. Pass in den Strafraum zu Anissa Jolina Weinert. Deren Schuss wurde noch von Karolin Preßler abgefälscht, so dass der Ball unhaltbar für Stefanie Schenk zum 2:2 ins Tor landete. Die Antwort unserer Mädels ließ nicht lange auf sich warten. Zuerst scheiterte Nadine Helwig mit einem Freistoß am Querbalken (53.). In der 68. Minute erneutes Foulspiel der Glauzigerinnen, die oftmals sehr ungestüm und von hinten in die Zweikämpfe gingen, an Nadine Helwig. Julia Schramm führte aus und der Ball kam zu Nicole Hanke. Ihr Schuss verfehlte nur knapp das Tor. Dann die 74. Minute. Wieder Foulspiel an Nadine Helwig, wieder führte Julia Schramm aus, aber diesmal war Carmen Hennersdorf zur Stelle und traf aus Nahdistanz zur erneuten Führung. Glauzig gab nicht auf, drängte auf den Ausgleich und die SG konterte gefährlich. Zweimal hatte man so die Vorentscheidung auf dem Fuß, verpasste diese aber leider. Kurz vor dem Abpfiff dann doch der Ausgleich. Nach einer Ecke bekam niemand den Ball aus der Gefahrenzone. Erneut stand Laura Stoye goldrichtig und erzielte mit platziertem Flachschuss von der Strafraumgrenze den 3:3 Ausgleich.

Die SG spielte mit: Stefanie Schenk– Nadine Helwig, Julia Schramm, Juliane Förster, Marlen Schlobach, Nicole Hanke, Julia Zimmermann (71. Silke Schramm), Karolin Preßler, Carmen Hennersdorf, Michelle Große (90. Doreen Hanke)

Schiedsrichter: Marc Rouven Pohl (Zahna-Elster)

Login

Administration

Counter

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok