KAW U15 (14.01.2017): Wittenberger Mädels sichern sich erneut den Landesmeistertitel in der Halle

Geschrieben von Jens Schramm am . Veröffentlicht in Frauen Spielberichte

Mit einer starken Teamleistung erneut zum Titelgewinn!

Am 14. Januar ging es für die Kickerinnen der U15 Auswahl nach Eisleben zur diesjährigen Hallenlandesmeisterschaft. Nach dem überraschenden, aber mehr als verdienten Finalsieg im Vorjahr gegen die Hallesche Auswahl ging das Wittenberger Team als Titelverteidiger, aber nicht als der Favorit in das Turnier. Diese Bürde lastet eher auf Magdeburg, Mansfeld-Südharz und dem Harz. Unsere Kickerinnen dagegen konnten unbeschwert aufspielen und versuchen, dem einen und anderen Favoriten ein Bein zu stellen. Dies sollte auch mehr als überzeugend gelingen.
Mit einem 2:1 Auftaktsieg (Tore Jolina Schneider, Juliane Kalz) gegen die SAW Magdeburg gelang ein Auftakt nach Maß, welcher auch wichtig für das notwendige Selbstvertrauen war. Spielerisch steigerte man sich von Spiel zu Spiel, bezwang die Hallesche Auswahl mit 2:0 (Juliane Kalz) und zeigte nicht nur im abschließenden Gruppenspiel gegen den KFV Mansfeld-Südharz eine abgeklärte Teamleistung (1:0 Sieg durch ein Tor von Juliane Kalz). Wibke Holzmüller und Sophia Nass standen für die Null und Pia Borowski, Jolina Schneider und Juliane Kalz sorgten für die Tore. Entscheidend aber, mit Leanne Pink, Fabienne Deux und Lana Fröhlich saßen noch drei Spielerinnen auf der Bank, die mehr waren als nur eine Ergänzung. Sie machten das Team erst richtig rund.
Im Halbfinale gegen KAW Harz zeigte man viele gelungene Passfolgen, führte schnell mit 3:0 Toren (2x Jolina Schneider, Juliane Kalz) und zog mit einer überzeugenden Leistung wie 2017 in das Finale ein. Hier kam es zu einer Neuauflage des letzten Vorrundenspiels, denn Mansfeld-Südharz hatte sich gegen den Salzlandkreis mit 3:2 im Strafstoßschießen durchgesetzt.
Es war ein intensives Spiel. Beide Teams spielten diszipliniert und versuchten Fehler beim Gegner zu erzwingen. Unsere Mädels bewiesen dabei die besseren Nerven. Eine Unachtsamkeit genügte. Nach dem Ballgewinn wurde Jolina Schneider mustergültig frei gespielt. Sie behielt die Nerven und vollendete zur Führung. Kurz darauf erhöhten unsere Mädels, erneut durch Jolina Schneider, sogar auf 2:0 und sicherten sich so den Landesmeistertitel 2018!

Herzlichen Glückwunsch!

Zudem wurde Jolina Schneider als Beste Turnierspielerin ausgezeichnet.

Für den KFV Wittenberg spielten:
Sophia Nass (Einheit Wittenberg), Juliane Kalz (SV Allemannia 08 Jessen), Pia Borowski (SV Blau Rot Coswig), Leanne Pink (SV Grün Weiß Annaburg), Jolina Schneider, Fabienne Deux (SV Germania Roßlau), Wibke Holzmüller (VfB Gräfenhainichen) und Lana Fröhlich (SV Hellas 09 Oranienbaum)
Trainer Jens Schramm (SV Allemannia 08 Jessen)

Login

Administration

Counter

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok